Montag, 2. März 2015

~ Travel diary - Tokyo Tag 2/Part 2: Shibuya & Alice Cafe ~

Nun zum restlichen Tag des zweiten Tages in Tokyo. :)
Nachdem wir bereits um 12:30 Uhr mit den Haaren fertig waren machten wir uns auf den Weg. Wir waren bei Hachiko mit einer Freundin verabredet, im nachhinein stellten wir fest, dass wir uns wohl um ein paar Minuten verpassten. xD'
Wir beschlossen im Shibuya 109 Essen zu gehen und anschließend dort zu shoppen.


Die helle Jacke war so hübsch *-*


Nachdem wir im 7. Stock Curry aßen (das schärfer war als erwartet) gingen wir Stockwerk für Stockwerk nach unten durch. :D (In den Untergeschossen waren wir nicht mehr...)
Unter anderem kaufte ich bei Liz Lisa 2 paar Schuhe die ich schon längere Zeit lang online beobachtete. Die Stiefel gab es in meiner Größe nur noch in beige und nicht mehr in rosa. Wobei ich im Laden auch keinen farblichen unterschied erkannte. xD
Ansonsten gab es nicht wirklich etwas das mir auf anhieb gefiel und im Abverkauf hatten sie nicht viel.
Leider erfuhr ich erst im nachhinein, dass ich bei der Kassa wegen dem TaxFree hätte fragen müssen. >-<,
Secret Honey kannte ich noch nicht und sie hat auch wirklich süße Sachen.
Zum Glück beobachtete ich die Verkäuferin genau, denn fast verpackte sie mir den falschen roten Rock. xD'

Shibuya 109 shopping haul




Angepackt machten wir uns auf die Suche nach Purikura Maschinen und dem Alice Cafe, als mir auffiel, dass ich meine Wegbeschreibungen beim Friseur liegen lies. Da das Alice Cafe nicht weit entfernt vom Friseur sein musste gingen wir den Weg wieder zurück in der Hoffnung es zu finden. Schließlich beim Friseur angekommen fragte ich dort nach dem Weg und hatte meine Zetteln wieder. :D
Auf der Suche nach dem Spiele Center in dem es Purikura Maschinen geben sollte stießen wir auf das Alice Cafe und beschlossen doch gleich essen zu gehen.

Das Cafe befindet sich in einer schmalen Einkaufsstraße in der es etwas steiler nach unten geht, um ins Cafe zu gelangen muss man Treppen hinunter gehen.
Da nicht viele Gäste dort waren bekamen wir auch ohne Reservierung einen Platz.
Das Cafe selbst ist klein und niedlich und im Stiel eines Karussells gehalten. Die Kellnerinnen tragen Alice-Kostüme und die Speisekarte, in der auch alles auf englisch steht, besteht zum Teil aus einer Uhr.
Es gibt eine Tischgebühr und der Aufenthalt ist auf 2 Stunden begrenzt.












Ich bestellte mir einen fruchtigen, antialkoholischen Cocktail. Er war etwas süß aber sehr lecker, überhaupt da ich die Tage davor nur Wasser trank. xD Die Untersetzer waren richtig niedlich. <3
Zum Essen bestellte ich mir eine Magerita Pizza die ich zu klein und unspektakulär fand. :/




Nachdem wir uns in den weichen Sesseln ausruhten, gingen wir weiter zum Spiele Center, um Purikuras zu machen. :D Meine ersten Purikuras! <3
Da wir bereits um halb 4 morgens nicht mehr schlafen konnten informierten wir uns im Internet wo man überall Purikura Maschinen findet, da wir die Tage davor nirgendwo welche fanden.



My favourites <3

My favourites <3

Das nächste Mal Tag 3 - Shimokitazawa, 2nd hand Street.

________________________________________________